Psychosomatische Energetik

Was ist Psychosomatische Energetik?

Die Psychosomatische Energetik (PSE: Psyche=Seele, Soma=Leib, Energetik=Energie) ist eine vom deutschen Allgemeinarzt Dr. med. Reimar Banis entwickelte komplementärmedizinische Methode.

Die PSE entstand aus der Erkenntnis, dass vielen Beschwerden und ernsthafte Erkrankungen unbewusst seelische Störungen zu Grunde liegen, die sich im Körper und im feinstofflichen Energiefeld manifestieren.

Die PSE wird mittlerweilen in über 20 Ländern weltweit angewandt und gilt als eines der führenden komplemtärmedizinischen Verfahren.

Mit dem von Dr. Banis entwickelten Reba-Testgerät kann durch eine Energietestung der Level der vitalen, emotionalen, mentalen und intuitiven Energie ermittelt und sichtbar gemacht werden. Ziel der Anwendung ist die Normalisierung der Ebenen des Patienten durch Auflösen von Energieblockaden.

Die Ursache der Energieblockaden liegt in verdrängten und damit unbewussten seelischen Verletzungen (Konflikte), die Lebensenergie binden. Sie stören den Fluss und die Aufnahme der Lebensenergie und haben auf diese Weise eine negative Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden.

Die sieben vertikal geformten feinstofflichen Energiezentren des Menschen werden in der indischen Yogalehre als Chakren bezeichnet und sind mit wichtigen vegetativen Geflechten verbunden. In der psychosomatischen Energetik sind die sieben Energiezenten (Chakren) mit bestimmen Gefühlszuständen und ihren seelischen Themen (Emotionen) gekoppelt.

Nach der Testung mit dem Reba-Testgerät kann bestimmt werden, welche Mittel für die Behandlung eingesetzt werden. Die hierfür konzipierten homöopathischen Komplexmittel sollen helfen, versteckte seelische Verletztung energische aufzulösen.

Vorteile der PSE

Testablauf

Mit Hilfe des Reba-Testgerätes und einem kinesiologieschen Armlängentest wird der momentane Energiewert ermittelt.

Bei Menschen, die sich längere Zeit krank, unwohl oder enfach energielos fühlen findet man meist erniedrigte Energiewerte, die mit Hilfe spezieller Teströhrchen ermittelt werden können um zu sehen woher dieser Mangel kommt.

Für den Test muss nichts engenommen werden.

Der Test dauert ca eine halbe Stunde.

Im Anschluss an den Test wird das Testresultat ausführlich besprochen. Zur Auflösung des Konfliktes wird ein spezielles homöopathisches Komplexmittel über eine ausgetestete Zeit eingenommen.

-nachhaltiger Ansatz - setzt an den energetischen Ursachen an

-sanft und sicher, angenehm für den Patienten und sehr gut verträglich

-vom Kind bis zum Senior - für jedes Alter geeignet

-gute Verlaufskontrolle durch Vergleich der Messergebnisse

-hervorragend kominierbar mit anderen Therapien

-wenig zeitaufwändig, häufig reichen 3-7 Praxisbesuche im Abstand von 2-4 Monaten

Was wollen wir erreichen?

Ein positiver Behandlungsverlauf sollte sich ein einem spür- und messbaren Energiezuwachs zeigen. Mit Hilfe der Testung soll das gestörte Körpersegement gefunden werden, ebenso wie das dahinterstehende entsprechende seelische Problem, das letztendlich zu dieser Störung geführt hat. Das Ziel der PSE-Behandlung ist erreicht, wenn

-sich bestehende Energieblockaden lösen

-Ihre Energiewerte steigen

-Sie mehr Lebensenergie spüren

-Sie ihr persönliches Potenzial besser entfalten können

-Körper, Seele und Geist ins Gleichgewicht kommen

-Ihre Selbstheilkräfte angeregt werden

-Ihr allgemeines Wohlbefinden zunimmt

-sich Ihre Beschwerden bessern

Nach Erkenntnissen der PSE regt die Therapie die Selbstheilungskräfte sowohl in seelischer wie auch körperlicher Ebene an. Eine gestörte Lebensenergie ist demnach häufig eine wichtige Mitursache von Krankheiten und Leiden. Wenn die Energie wieder harmonisch fliesst, kann sich der Körper erholen.

Seestrasse 155, 8810 Horgen   info@tcmpraxis-horgen.ch    (+41) 079 452 53 24

    • Instagram
    • LinkedIn Social Icon
    • Facebook

    © 2019 TCM Praxis Eveline Petro | Impressum